Wettbewerb Wohnen in der Denickestraße Hamburg

Leistung: 
  • Hochbaulich-freiraumplanerisches Gutachterverfahren
  • Koorperation mit dem Architekturbüro AIT, Hamburg
Fertigstellung: 
2013
Auftraggeber: 

SAGA
Siedlungs- Aktiengesellschaft Hamburg
Poppenhusenstraße 2

22305 Hamburg

Für den städtebaulichen Wettbewerb „Denickestraße Hamburg“ haben wir mit dem Architekturbüro AIT aus Hamburg die Außenanlagen entworfen. Der besondere Fokus lag dabei auf der Verbindung von Gebäudefassaden und Freiraumgestaltung sowie die Einbettung von Spielflächen. Die Erschließung der Baukörper, die sich auf verschiedenen Höhenniveaus befinden erfolgt über drei barrierefreie Wegespangen, die untereinander durch Querwege verbunden sind. Diese Querwege vermitteln über Stufen zwischen den verschiedenen Geländehöhen. Neben den funktionalen Zonen entstehen im Wohnquartier Spiel- und Aufenthaltsflächen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Während die Sandspielfläche im westlichen Innenhof durch klare Linien und eindeutige Nutzungen geprägt wird, hebt sich die Freizeitfläche am Thörlweg durch ihre Natürlichkeit und dem Spiel mit dem Gelände hervor.  Dieser Gestaltungsgedanke wird auch in den Frei- und Spielflächen der Kindertagesstätte aufgegriffen. Die Gliederung der geneigten Flächen durch kleine Mauern stellen das natürliche Grundgerüst für die Spielaktionen der Kinder dar und schafft Zonen mit verschiedenen Bewegungsprofilen mit variantenreichen Spielerlebnissen für die Kernaltersgruppe von Kindern bis 6 Jahren.