LAP zur Pflanzung einer barocken Allee im Schlosspark Remplin

Leistung: 

Landschaftspflegerische Ausführungsplanung unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Belange
Bauleitung und ökologische Baubegleitung

Fertigstellung: 
Herbst 2013
Auftraggeber: 

Straßenbauamt Güstrow
Krakower Chaussee 2

18237 Güstrow

Bereits im Jahr 1994 wurde der barocke Schlosspark Remplin in das Parkprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern aufgenommen. Die rund 33 ha große Parkanlage befindet sich 5 km nordwestlich von Malchin im Dorf Remplin direkt an der B104. Das Gerüst der barocken Alleen im Rempliner Schlosspark stellt eines der wichtigsten Strukturelemente der denkmalgeschützten Anlage dar. Die Linden-Alleen mit den Wegen und den angrenzenden Parterreflächen befinden sich im Eigentum der Stadt Malchin. Im Dezember 2010 wurden die barocken Lindenalleen zwecks Erhaltung des historischen Baumbestandes gekappt. Aufgrund des spärlichen Neuaustriebs der meisten Linden wurde im Herbst 2012 die Untersuchung des gekappten Lindenbestandes veranlasst. Im Rahmen dieser wurde in einem Szenario die Fällung und Neupflanzung der Linden vorgeschlagen. Nach intensiver Diskussion mit den beteiligten Ämtern wurde entschieden, diese vorgeschlagene Maßnahme umzusetzen.  Die Bäume stehen sich in einem Abstand von ca. 4 m gegenüber. In der Reihe beträgt der Abstand ebenfalls ca. 4 m zueinander. Vereinzelt sind Lücken vorhanden, sodass sich größere Abstände ergeben. Der Stammdurchmesser der Linden liegt zwischen 40 und 80 cm. Vor der Kappung der Linden erreichten die Baumhöhen zwischen 25 und 30 m. Der Kronendurchmesser lag aufgrund des engen Pflanzabstandes zwischen 7 und 12 m. Alle Linden waren in der Oberkrone stark vergreisend. Durch diese Schädigungen wird eine Fällung von 232 Bäume notwendig. Um die Orginalsubstanz zu dokumentieren, werden 11 Bäume im südwestlichen Bereich erhalten. Diese weisen die größte Vitalität im Bearbeitungsgebiet auf.  Als Ausgleichsmaßnahme ist die Neupflanzung von insgesamt 353 Bäumen an den ehmaligen Standorten vorgesehen.